PraenaTest® – Kostenübernahme durch die Krankenkasse

In vielen Fällen übernehmen Krankenkassen die Kosten für den PraenaTest® in Deutschland und in der Schweiz

Der PraenaTest® ist eine Selbstzahlerleistung und kann daher nicht mit Ihrer Krankenkasse abgerechnet werden. Der PraenaTest® und die damit verbundenen Leistungen sind privat zu bezahlen. Allerdings haben bereits über 50 private als auch gesetzliche Krankenkassen in Deutschland und der Schweiz die Kosten für den PraenaTest® auf Basis von Einzelfallentscheidungen bereits übernommen.

 

Neu in der Schweiz

Helsana erstattet schwangeren Frauen ab sofort die Kosten für den PraenaTest® aus der privaten, ambulanten Zusatzversicherung PRIMEO. Aber auch Helsana-versicherte Frauen ohne PRIMEO erhalten den PraenaTest® zu Vorzugskonditionen (Helsana PRIMEO Partner-Zertifikat). Die Helsana-Gruppe ist der führende Schweizer Kranken- und Unfallversicherer.

 

Prüfen auch Sie, ob Ihre Krankenkasse die Kosten für den PraenaTest® ggf. mitträgt. So gehen Sie vor:

 

  • In Deutschland
    1. Klären Sie eine mögliche Kostenbeteiligung Ihrer Krankenkasse vor Durchführung des PraenaTest®.
    2. Laden Sie sich einen der drei Kostenvoranschläge je nach gewählter PraenaTest® Option (1, 2 oder 3) herunter. Diese PDF-Dateien enthalten interaktive ausfüllbare Formularfelder. Damit Sie Ihre persönlichen Daten (Adresse, Krankenkasse) in die Felder eintragen und die Datei ausdrucken können, speichern Sie die Datei zuvor auf Ihrem Computer und bearbeiten sie dann z.B. mit dem Adobe Reader. Die Dateien können nicht online bearbeitet werden.

     

    1. Bitten Sie Ihren verantwortlichen Arzt um ein Schreiben welches darlegt, aus welchem medizinischen Grund der PraenaTest® für Sie in Frage kommt. Entwürfe für einen solchen Kostenübernahmeantrag der PraenaTest®-Analyse finden Sie bzw. Ihr Arzt hier:
    2. Falls Ihre Krankenkasse Ihrem Antrag stattgibt, klären Sie zusätzlich, ob die Bezahlung des PraenaTest® ggf. direkt von der Krankenkasse an die LifeCodexx AG erfolgen kann. Ihre Krankenkasse wird Ihnen hierzu ggf. ein entsprechendes Formular (Kostenabtretungserklärung) zusenden. Oder laden Sie sich diese Vorlage herunter:
  • In der Schweiz

    NEU – Schwangeren Frauen werden ab sofort die Kosten für den PraenaTest® von Helsana aus der Zusatzversicherung PRIMEO erstattet

    Helsana erstattet Ihnen die Kosten für den PraenaTest®, wenn Sie nachfolgende drei Voraussetzungen erfüllen:

     

    1. Sie haben die private, ambulante Zusatzversicherung PRIMEO abgeschlossen (Kostenübernahme erfolgt gemäß den Versicherungsbedingungen der ambulanten Krankenpflege-Zusatzversicherung PRIMEO).
    2. Sie sind bei einem der folgenden Grundversicherer versichert:
      • Helsana Versicherungen AG
      • Progrès Versicherungen AG
      • Sansan Versicherungen AG
      • Avanex Versicherungen AG
    3. Sie erfüllen eine der folgenden medizinischen Voraussetzungen:
      • Sie sind über 35 Jahre alt
      • Sie sind unter 35 Jahre alt und Ihr Arzt hat ein erhöhtes Risiko für chromosomale Veränderungen bei ihrem ungeborenen Kind festgestellt oder Sie leiden unter psychischer Belastung

    Wenn Sie bei einem der oben genannten Grundversicherer versichert sind und eine der medizinischen Voraussetzungen erfüllen, aber keine ambulante Zusatzversicherung PRIMEO abgeschlossen haben, erhalten Sie den PraenaTest® zu einem reduzierten Preis sowie automatisch mit Express-Service (Wartezeit auf das Testergebnis 4-6 Arbeitstage).

     

    So gehen Sie vor:
    Nehmen Sie das ausgedruckte PraenaTest® Patientinnenformular für die Schweiz Ihrem nächsten Arzttermin mit und besprechen Sie Ihre persönliche Situation mit Ihrem verantwortlichen Arzt.

  • In Österreich

    Der PraenaTest® ist eine Selbstzahlerleistung kann daher nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden. Der PraenaTest® und die damit verbundenen Leistungen sind privat zu bezahlen. Die Kosten hängen vom Umfang der gewählten Untersuchung ab. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Chromosomenstörungen für Sie von Bedeutung sein können. Die Bezahlung erfülgt über Ihren Arzt, dieser wird Sie über die aktuellen Preise vorab informieren.

 

Print Friendly
top