LifeCodexx AG und MGZ München schließen Kooperationsvertrag zur Durchführung des PraenaTest® in München

Neuer Ärzteverbund „praena bayern“ wird Ärzte rund um NIPT unterstützen

Konstanz, 16. März 2016 –Demnächst wird die Durchführung des PraenaTest®, Europas erstem nicht-invasiven Pränataltest (NIPT), auch in München erfolgen. Dazu haben die LifeCodexx AG und die MGZ Tech GmbH am Medizinisch Genetischen Zentrum (MGZ) in München, einem der größten human-genetischen Labore in Deutschlands, einen weitreichenden Kooperationsvertrag abgeschlossen, welcher auch den neu gegründeten Ärzteverbund „praena bayern“ als überörtliche Teilberufs-ausübungsgesellschaft für NIPT mit weiteren großen humangenetischen und pränataldiagnostischen Facharztzentren in Neu-Ulm, Nürnberg und München einbindet. Ziel ist die optimale Versorgung der niedergelassenen Gynäkologen in Bayern mit dem PraenaTest®. Des weiteren werden alle Fachärzte eigenständig für humangenetische Beratungsleistungen und Informationen rund um NIPT zur Verfügung stehen.

 

Lesen Sie mehr

LifeCodexx AG stärkt führende Marktposition in Deutschland durch strategische Partnerschaft mit der Limbach Gruppe SE

Konstanz, 3. März 2016 – Der PraenaTest®, Europas erster nicht-invasiver Pränataltest (NIPT), wird ab sofort in das Service-Angebot der Limbach Gruppe, einer der größten Laboranbieter in Deutschland, aufgenommen. Direkt vor Ort erreichbare Ansprechpartner in über 30 Laboren der Limbach Gruppe werden zukünftig die Gynäkologen mit dem PraenaTest® versorgen. Ebenfalls ist geplant, demnächst die NIPT-Technologie zur Limbach Gruppe zu transferieren und die PraenaTest® Analytik an ihrem humangenetischen Zentrum in Ulm zu etablieren.

„Unser wesentliches Ziel ist, den PraenaTest® möglichst vielen Schwangeren zugänglich zu machen“, sagt Dr. Michael Lutz, Vorstand der LifeCodexx AG. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der Limbach Gruppe. Als größte inhabergeführte Laborgruppe in Deutschland gibt sie uns auch die Möglichkeit, eine flächendeckende Versorgung der betreuenden Ärzte mit qualifiziertem Wissen zum PraenaTest® zu gewährleisten.“

 

Lesen Sie mehr

Erster Technologietransfer des PraenaTest® zum Labor Dr. Wisplinghoff in Köln erfolgreich abgeschlossen

Konstanz, 3. März 2016 – Schon bald wird der PraenaTest®, Europas erster nicht-invasiver Pränataltest (NIPT), auch vom Labor Dr. Wisplinghoff am Standort in Köln analysiert. Somit wird der deutsche Bluttest zukünftig an zwei Standorten, nämlich in Konstanz und Köln, durchgeführt. Zusätzlich wird das Kölner Labor auch die Erstellung medizinisch validierter Befunde sowie die fachärztlich humangenetische Beratung für den PraenaTest® anbieten.

 

Lesen Sie mehr

Erfolgreiche klinische Validierung des neuen qPCR-basierten PraenaTest®

Konstanz, Deutschland, 1. Dezember 2015 – Die LifeCodexx AG gibt heute die erfolgreiche klinische Validierung ihres innovativen qPCR-basierten NIPT Assays bekannt, welcher die fetale Trisomie 21 aus mütterlichem Blut bestimmt. Die verblindete Studie mit insgesamt knapp 700 Proben zeigt deutlich, dass der neue qPCR-basierte PraenaTest® eine wesentlich bessere Testgüte als das Ersttrimesterscreening bietet und mit nicht-invasiven pränatalen Tests, welche auf Next Generation Sequencing und Microarray Technologien beruhen, vergleichbar ist.

 

Lesen Sie mehr

PraenaTest® jetzt von gesetzlichen Krankenkassen in der Schweiz bezahlt

Konstanz/Deutschland – Nun können viele schwangere Frauen, die in der Schweiz versichert sind, vom PraenaTest® profitieren. Als Europas erster nicht-invasiver Pränataltest zur Bestimmung kindlicher Chromosomenstörungen aus mütterlichem Blut wird er ab dem 15. Juli 2015 von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP, Grundversicherung) in der Schweiz bezahlt. Diese Entscheidung traf nun das Eidgenössische Departement des Inneren (EDI) auf Empfehlung des Schweizer Bundesamts für Gesundheit (BAG).

 

Lesen Sie mehr

LifeCodexx AG meldet erfolgreichen Proof-of-Principle eines innovativen PCR-basierten NIPT Assays

Konstanz/Deutschland – LifeCodexx AG vermeldet heute den erfolgreichen Abschluss des Proof-of-Principle eines neuen Assays zur nicht-invasiven pränatalen Testung (NIPT Assay) auf Basis quantitativer real-time PCR (qPCR). Der neue NIPT Assay zur Bestimmung fetaler Aneuploidien aus mütterlichem Blut bietet erhebliche Vorteile gegenüber bisheriger vorgeburtlicher Untersuchungsmethoden, wie beispielsweise eine höhere Testgenauigkeit bei niedrigeren Preisen. Die vorklinische Studie umfaßte 93 Blutproben mit acht positiven Trisomie 21-Fällen, welche der neue Test eindeutig detektierte.

 

Lesen Sie mehr

LifeCodexx expands its PraenaTest® spectrum and reports positive reimbursement decision in Germany

Constance, Germany – PraenaTest®, Europe‘s first non-invasive molecular genetic prenatal diagnostic test (NIPT) to determine fetal chromosome disorders from maternal blood, now comprises two additional test options. One new option allows physicians to add the determination of fetal gonosomal aneuploidy for singleton pregnancies, such as Turner, Triple X, Klinefelter and XYY syndrome, to the standard analysis of fetal trisomies 21, 18 and 13. The second new option exclusively determines trisomy 21 in the unborn child. Therefore, depending on the medical issue, physicians and their patients can now select from a total range of three PraenaTest® options for singleton and multiple pregnancies with an average waiting time for the test results of eight working days or even four working days, if express service is selected.

 

Lesen Sie mehr

Neue Studie belegt klinischen Nutzen – PraenaTest® reduziert die Zahl der invasiven pränataldiagnostischen Eingriffe um fast 70%

Konstanz, Deutschland – In einer aktuellen Studie des Universitätsklinikums in Basel zeigte sich innerhalb der ersten neun Monate nach Einführung des PraenaTest® in der Schweiz ein Rückgang der invasiven Untersuchungen von nahezu 70%. Dieses Ergebnis belegt den hohen klinischen Nutzen des PraenaTest® als Europas erstem nicht-invasiven, molekulargenetischen Pränataldiagnostiktest zur Bestimmung der fetalen Trisomien 21, 18 und 13 aus mütterlichem Blut. Insgesamt wurden 951 Frauen mit Risikoschwangerschaft nach auffälligen Ersttrimesterscreening in die unabhängige retrospektive Studie eingeschlossen.

 

Lesen Sie mehr

PraenaTest® jetzt bei Mehrlingsschwangerschaften anwendbar Uneingeschränkt einsetzbar nach IVF, Eizellspende und anderen Kinderwunschbehandlungen

Konstanz, Deutschland – Als erster nicht-invasiver Pränataldiagnostiktest Europas wurde der PraenaTest® nun auch für die Untersuchung von Mehrlingsschwangerschaften validiert. Er ist der einzige Bluttest zur Bestimmung von Chromosomenstörungen beim ungeborenen Kind, der nach allen Methoden der Kinderwunschbehandlung, wie zum Beispiel IVF oder Eizellspende, uneingeschränkt bereits nach der 9. Schwangerschaftswoche angewendet werden kann. Zuvor wurde der PraenaTest® bereits bei mehreren Tausend Einlingsschwangerschaften erfolgreich eingesetzt.

 

Lesen Sie mehr

1 2 3 4
top